Landesliga Nord: mD-Jugend – TSV Birkenau 27:24 (10:7)

(JSG) Arbeitssieg gegen Birkenau - da dachten wohl unsere Jungs, wir gewinnen mal ebenso gegen den Tabellennachbarn aus Birkenau. Das war wohl der Gedanke nach dem deutlichen Hinspielsieg vor drei Wochen (20:12), doch es kam anders. Nach 7:30 Minuten lag man 0:4 zurück und man musste wach werden. Nachdem Max dann zwei Minuten später eine Zwei-Minutenstrafe bekam, ging wohl ein Ruck durch die Mannschaft, denn ab jetzt kämpften unsere Schwarzbachtaler. Tor um Tor wurde aufgeholt, man beherrschte den Gegner jetzt und ging mit einer 10:7 Halbzeitführung zum Pausentee. Hier wurde die offensive Abwehrarbeit nochmals verfeinert und noch Kleinigkeiten im Angriff angesprochen. Die Jungs setzten das phantastisch um und zogen in drei Minuten auf 16:9 davon. Eine Auszeit des gegnerischen Trainergespanns lies den Spielfluss unserer Jungs schwinden. Leichte Fehler schlichen sich nun ein und man stand in der Abwehr nicht mehr so sicher. Am Ende konnte man aber den Vorsprung mit 27:24 über die Ziellinie retten.

Für die JSG im Einsatz: Yannik Buse, Max Masslowski (7), Michl Ganzer (9), Mick Bähr, Philipp Seib (1), Niklas Ruhl (3/1), Jan Albrecht (7), David Emmerling, George Correa.